Andreas Schmidt-Colinet: Kein Tempel in Palmyra!

15,99  inkl. MwSt.

Lieferzeit: auf Lager, Lieferzeit 1-3 Werktage*

Beschreibung

“Alles Gerede über ‚Rettung‘ und ‚Wiederaufbau‘ des ‚Weltkulturerbes‘ Palmyra wird sich daran messen lassen müssen, ob und wie schnell die Zehntausenden von Vertriebenen aus Palmyra und/oder erst ihre Kinder wieder zurückkehren und dort in Frieden werden leben können.”

 

Ausgehend von den Zerstörungen des antiken Weltkulturerbes in Palmyra beleuchtet diese zweisprachige Publikation die Bedeutung der antiken Karawanenstadt als wirtschaftliches und kulturelles Bindeglied unterschiedlicher Kulturtraditionen am Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident.

Im Zentrum steht dabei der Beltempel von Palmyra, seine ursprüngliche Gestalt und Bedeutung, seine Geschichte und Erforschung bis hin zu seiner Zerstörung und zu der kontroversen Diskussion um die Möglichkeiten eines Wiederaufbaus.

Der im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtete Beltempel bildete von der Antike an bis zur rabiaten Räumung des Tempelbezirkes durch französische Archäologen ab 1929 den kulturellen Mittelpunkt Palmyras. Spuren in der Architektur belegen die wechselnde, zeitweise wohl sogar gleichzeitige Nutzung unterschiedlicher Religionen und Kulte. Treffend wird auch das seit dem 20. Jahrhundert verstärkte „pilgern“ europäischer Touristen sowie schließlich die Zerstörung durch Terroristen des sogenannten Islamischen Staats in der Argumentation zur interkulturellen Bedeutung des Tempels thematisiert.

Prof. Dr. Andreas Schmidt-Colinet ist Klassischer Archäologe. Ab 1975 Mitarbeiter des Archäologischen Instituts in Frankfurt. Von 1980 bis 1984 war er wissenschaftlicher Referent an der Station Damaskus des Deutschen Archäologischen Instituts. Ab 1981 hatte er die Leitung des Palmyra-Projekts inne. 1984 wechselte er an die Universität nach Bern und habilitierte sich 1990 mit der Schrift „Studien zur Palmyrenischen Grabarchitektur und ihrer Ausstattung“. Von 1992 bis 1996 folgten Gastprofessuren unter anderem in Wien, Paris, Warschau und Mainz. Von 1996 bis 2010 schließlich war er Professor an der Universität in Wien.

Andreas Schmidt-Colinet: Kein Tempel in Palmyra!

Zusätzliche Information

Gewicht 0.2 kg
Größe 21 × 15 cm
Sprachen

Deutsch, Englisch

Abbildungen

ca.50

Einband

Softcover

ISBN

978-3-947313-07-5

Jahr

2020

Verlag

Edition Fichter